HafenCity Universität Hamburg

Frische Luft und höchste Sicherheit für die Studierenden – dank der 230V Rauch- und Wärmeabzugsanlage.

VFE Referenzen, Referenzprojekt Hafencity Universitaet Hamburg

Die HafenCity Universität in Hamburg

Hamburger Studierende lernen mit frischer Luft dank der Rauch- und Wärmeabzugsanlage 230 V. Seit April 2014 sorgt die weltweit erste Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) einschließlich 230 V Notstromversorgung mit DIN-EN-121010-10-Zulassung in der Hamburger HafenCity Universität für Baukunst und Metropolentwicklung für höchste Sicherheit der rund 2.500 Studierenden. Die Komplettlösung von D+H bringt stets frischen Wind in die Universität und trägt somit auch zur höchsten Konzentration beim Lernen bei.

Das System eignet sich vor allem für komplexe Großprojekte. Dabei gilt es, eine Vielzahl an schweren Fenstern zu bewegen und lange Kabelwege zu verlegen – wie beim Neubau der HafenCity Universität Hamburg. Die Universität besteht aus zwei Gebäudeteilen und einem großen Glasfoyer in den Eingangsbereichen.

Die Herausforderung lag darin, maximale Leistung bei minimalem Verkabelungsaufwand zu gewährleisten. Bei herkömmlichen RWAs kommt es mitunter zu Engpässen in den Kabeltrassen und wegen des hohen Gewichts der Kabel auch zu Problemen mit der Statik. Deshalb hat D+H eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage inklusive eines kompletten 230 V Notstromversorgungssystems entwickelt. Diese Lösung wurde bereits mehrfach in großen Atrien, Einkaufszentren, auf Flughäfen, Bahnhöfen und in großen Bürogebäuden verbaut.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.